Komplementärberatung: Change Management und Fachberatung „aus einer Hand“

Wettberwerber arbeiten oft mit der Annahme, dass es dort umfangreiches sog. organisationales Wissen gibt, das leicht auf die nächste Kundenbeziehung übertragbar ist. Dieses Wissen ist in Datenbanken dokumentiert und wird häufig in Form von Impulsen vom externen Fachberater (Experten) in das Kundensystem gegeben. Mal davon abgesehen, dass oft noch gar nicht klar ist, ob die „Standardergebnisse“ tatsächlich für den neuen Kontext passen, ruft dies häufig interne Widerstände hervor.

 

In der Praxis beobachten wir oft, dass Expertenprojekte in kurzer Zeit einen hohen Output produzieren, der i.d.R. nur teilweise in die Umsetzung gelangt und zu versanden droht. Wir nehmen auch wahr, dass es meist nicht völlig ohne externe Fachexpertise funktioniert. Reine „Coaches“ können und wollen oft keine fachlichen Impule geben.

heute undmorgen

Wir bieten beides an: Professionelle Veränderungsprozesse, die das Kundensystem im wahren Wortsinn „mitnehmen“ und im Ideal begeistern, sowie die Bereitstellung vom konkret im Einzelfall benötigten Fach-Know how. Unser komplementärer Ansatz führt dazu, dass aus der Projektarbeit heraus in der Organisation eine „Sogwirkung“ (Pull-Effekt) erzeugt wird, der Widerstände abbaut und die Umsetzung begünstigt

Aktuelles